Menu
  • 20190607 0036 klein

  • 20190607 0071 klein
  • 20190607 0050 klein
  • 20190607 0414 Klein
  • 20190607 0345 klein
  • 20190607 0077 klein

Kulturinitiative e.V.

Alles wirkliche Leben ist Begegnung

                                                                                                       (Martin Buber)

(Diesen Titel haben wir dem Rheinmeetings 6-8. März 2020 entliehen, auf das wir an dieser Stelle gerne hinweisen)

... die Begegnung mit zwei Zeugen der Vergangenheit,
die wieder Bedeutsamkeit für die Gegenwart gewinnen:

        Verschoben auf ???

Franz Jägerstätter & Jeanne d´Arc
   

Einführung

Zwei Zeugen, die Ihrer Sendung treu blieben, durchaus durch persönlichen Zweifel hindurch. Jeanne d´Arc widerrief ihr Zurückweichen gegenüber der englischen Inquisition. Franz Jägerstätter fand im Gefängnis den Mut, als er vom Lebenszeugnis von Pater Rheinisch gehört hatte. Beide nahmen den Tod in Kauf und wurden darum zu Vorbildern für das heutige Leben. Jägerstätter gewinnt an Bedeutung angesichts rechtslastiger und falsch verstandenen nationalistischer Tendenzen. Jeanne d´Arc als die Frau in der Kirche, die damals selbst gegenüber kirchlichen Hierarchien ihren Glauben bewahrte.

Orgelkino 27.März 2020 um 20:00 Uhr in der Stadtkirche Bruchsal

Ein Verborgenes Leben



Kulturinitiative

Links

Termin-Übersicht

Über uns