Menu

Begegnung mit Swetlana Geier in Freiburg

Frau Swetlana Geier (†7. November 2010) übersetzte die Werke F. Dostojewskijs neu. Freunde der Kulturinitiative Freiburg veranstalteten 3 öffentliche Lesungen mit anschließenden Gesprächen mit dieser großartigen Frau. Inzwischen wurde eine Dokumentation „Die Frau mit den 5 Elefanten“ gesendet. Sie ist im Handel als DVD bestellbar.

 

 

„Lieber Freund, siehst du denn nicht,

dass alles das, was unsere Augen schauen

nur Abglanz ist von Ungesehenem?

 

Lieber Freund, hörst du denn nicht,

dass alles was unsere Ohren hören,

nur ein Widerhall ist, ein entstellter Widerhall

von triumphierenden Harmonien?

 

Lieber Freund, spürst du, ahnst du denn nicht,

dass es nur eins auf Erden gibt –

das ist das, was ein Herz dem anderen

in einem wortlosen Gruß sagen kann.“

 

Mit diesem Gedicht beginnt Svetlana Geier in dem Film „Die fünf Elefanten“ von Vadim Jendreyko ihre eigene Geschichte zu erzählen. Damit wird der Akzent von Seiten des Regisseurs gesetzt, wie er vor der Person Svetlana Geier steht. Er bringt durch seine Kamera und seine zurückhaltenden Kommentare die Frau, das Zwiebelschneiden, ihre Übersetzungen und zugleich auch etwas von dem, was Dostojewski ist, zum Sprechen.

Weiterlesen: Begegnung mit Swetlana Geier in Freiburg

Kulturinitiative

Links

Termin-Übersicht

Über uns